Volkssternwarte Langwedel e.V.

> Startseite
> Sternwarte Historie
> Unsere Sternwarte
> Astrofotos
> Aktueller Himmel
> Himmelsereignisse
> Veranstaltungen
> Presseberichte
> Kontakt/Impressum
> Links
Von 1986 bis März 2019 befand sich, geschützt durch vier Rolldachbauten, das Instrumentarium der Sternfreunde Langwedel auf dem Dach der Schule am Goldbach. Unterstützt durch Gemeinde und Schulleitung gelang damals Heinz und Hanna Struckmann, Andreas Kaczmarek und Günther Blümel die Einrichtung einer leistungsfähigen Amateursternwarte, die an diversen professionellen Forschungsprojekten mitwirken konnte (u.a. Zusammenarbeit mit Max-Planck-Institut für Aeronomie (Meteoriten) und der Universität Bremen (Hochatmosphäre)).

Weitere Highlights waren Analysen für die Erforschung der Atmosphäre des Saturnmondes Titan als Beitrag für die Huygens-Mission, die Dokumentation der Passage des Asteroiden Toutatis, die Beobachtung diverser Planetenoppositionen, sowie die damals noch neue Einführung computergestützter Teleskopsteuerungen.

Weit über die Langwedeler Region hinaus bekannt waren die Norddeutschen Treffen der Amateurastronomen, die viel Vor- und Nachbereitungsaufwand erforderten.

Die problemlose Zusammenarbeit zwischen Sternwarte, Schule und Gemeinde über die vielen Jahre lässt auch für die Zukunft in der neuen Sternwarte, s. Seite "Unsere Sternwarte", weitere interessante Projekte erwarten, die auch in einer breit angelegten Öffentlichkeitsarbeit ihren Niederschlag finden werden.